Volljurist (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Vergabe- und Europarecht

Der BDE sucht für seine Geschäftsstelle in Berlin einen Referenten (m/w/d) für Wettbewerb

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. ist der Branchenverband der deutschen Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft und vertritt private Unternehmen aus den Wirtschaftszweigen „Sammlung, Behandlung, Beseitigung und Recycling von Abfällen“, „Abwasserentsorgung“ und „Beseitigung von Umweltverschmutzungen und sonstige Entsorgung“. Die Berliner Geschäftsstelle nimmt die Interessen seiner rund 750 Mitglieder gegenüber Institutionen auf Ebene des Bundes und der Bundesländer wahr und informiert sie über die branchenrelevanten rechtlichen und politischen Entwicklungen in Deutschland. Der BDE ist u.a. Mitglied im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), ist im Lobbyregister der Deutschen Bundestages eingetragen (R000729) und gehört zu den Unterzeichnern der Charta der Vielfalt.

Der BDE sucht für seine Berliner Geschäftsstelle einen Volljuristen (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Vergabe- und Europarecht für die Stelle des Referenten für Wettbewerb. Sie berichten direkt an den Justitiar des Verbandes.

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Entwicklung und Verfassen der Positionen des Verbandes zu europäischen und nationalen Rechtsetzungsvorhaben und Einbringen dieser Positionen in das Gesetzgebungsverfahren, insbesondere beim Deutschen Bundestag
  • Begleitung und Kommentierung der Umsetzung europäischer Richtlinien in deutsches Recht
  • Monitoring der für die Entsorgungswirtschaft relevanten Entwicklungen, insbesondere auf nationaler Ebene (BVerwG- und BFH-Rechtsprechung, Politikinitiativen der Bundesregierung, etc.)
  • Teilnahme an branchenrelevanten Konsultationen
  • Information der Mitgliedsunternehmen
  • Organisation und Begleitung von Arbeitskreissitzungen, Verbandsversammlungen sowie Seminaren und Fachveranstaltungen der Branche
  • Mitarbeit in Gremien (z.B. im BDI)

Ihr Profil:

  • 1. und 2. juristisches Staatsexamen mit überdurchschnittlichen Ergebnissen
  • 1-2 Jahre Berufserfahrung (Bewerbungen von Berufsanfängern sind aber ebenfalls willkommen)
  • Gute Englischkenntnisse; Kenntnisse einer weiteren EU-Sprache sind von Vorteil
  • Sie formulieren präzise, verständlich und kurz
  • Ausgeprägte kommunikative und redaktionelle Fähigkeiten
  • Gute analytische Fähigkeiten, organisatorisches Geschick und sicheres Auftreten
  • Sicherer Umgang mit digitaler Technik (inkl. Videokonferenzen etc.)
  • Erfahrungen im politischen Berlin (z.B. Referendarsstage in Bundesverwaltung etc.) sind von Vorteil

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem sehr interessanten politischen und kulturellen Umfeld, ein sympathisches Team und eine wettbewerbsfähige Bezahlung. Wir legen Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bzw. eine ausgewogene work/life-Balance. Flexible Arbeitszeiten - ggf. auch Sabbatical - sollen dies erleichtern bzw. ermöglichen. Die Nutzung interner Fortbildungsangebote (BDE Seminare) wie auch externer Fortbildungsangebote (insbesondere BDI-Fortbildungsprogramm) wird unterstützt. Ein Paketempfangsservice kann ebenfalls genutzt werden. Die Stelle ist als unbefristete Vollzeitstelle (40 Stunden pro Woche) ausgelegt; sie kann auch als 30 Stunden pro Woche-Stelle und auf Wunsch befristet ausgestaltet werden.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung mit Gehaltsvorstellung (Jahresbruttogehalt), Wunsch zur Arbeitszeit und frühestmöglicher Vertragsbeginn senden Sie bitte an folgende Anschrift (vorzugsweise digital):

BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V.
z.Hd. Jens Loschwitz, Justitiar – Leiter Recht
Von-der-Heydt-Straße 2 10785 Berlin
E-Mail: kraatz@bde.de