Das ElektroG in der Praxis

Gesetzliche Grundlagen, Änderungen, Anforderungen und Erfahrungen aus der Praxis bei Sammlung und Verwertung von Elektroaltgeräten

Die Novellierung des Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (ElektroG) hat die gesetzlichen Regelungen zur Rücknahme und Behandlung von Elektro(nik)-Altgeräten erweitert.

Neben der schrittweisen Umstellung der Sammelgruppen und -kategorien ergaben sich vor allem aus der Verpflichtung zur Rücknahme des Handels praktische Umsetzungsfragen.

Weitere wichtige Neuerungen betrafen die Beweislastumkehr für den Export von Elektroaltgeräten und der neue Begriff der Erstbehandlung.

Insgesamt werden nun an die Sammlung und Verwertung von Elektroaltgeräten höhere Anforderungen gestellt.

Die Beförderung von möglicherweise lithiumhaltigen Altgeräten bleibt problematisch.

Änderungen ergaben sich auch bei den Pflichten zur Anzeige, Meldung und Registrierung.

Für die Entsorger und ihre Kunden wie Hersteller und Vertreiber, bringt das ElektroG damit zahlreiche Herausforderungen und neue Entwicklungen.

Das Seminar gibt Ihnen einen Überblick über die gesetzlichen Regelungen und Erfahrungen aus der Praxis.

Dabei werden die für die Entsorgungswirtschaft besonders kritischen Punkte vertieft.

Für freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserer Weiterbildung zum Elektronikgerätegesetz und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung!

Kontakt

Andrea Schlaitz

Fort- und Weiterbildung

Bavithra Nathan

Assistenz Fort- und Weiterbildung

Downloads & Links

 

Seminarprogramm


Wesentliche Inhalte des ElektroG im Überblick

Der Anwendungsbereich des ElektroG.

Verpflichtete im Zusammenhang mit Inverkehrbringung, der Rücknahme und  umweltverträglichen Entsorgung.

Rolle des EAR und Registrierung.

Sammelgruppen (SG) und Sammelquoten (gem. WEEE II) von Elektrogeräten.

Zuständigkeiten und Abgrenzung zur ElektroStoffV.

Erfassung und Transport von Elektroaltgeräte

Annahme und Verladung der Gruppen 1-6 an öffentlich-rechtlichen Sammelstellen (Abholkoordination, Sammelgruppen, Standarttransporteinheiten, Behältnisse).

Erfassungdurch private Entsorger / Überalssungspflichten

Zugriffsrechte von privaten Entsorgern auf Elektro-Altgeräte.

Meldepflichten für (nicht private) Besitzer von Elektroaltgeräten

Besonderheiten beim Transport von Elektroaltgeräten

Gefährliche Abfälle, Gefahrgut, ADR

Befreiung vom Nachweisverfahren

Verbringung von gebrauchten Elektrogeräten

Beweislastumkehr und Anforderungen nach Anlage 6 zu § 23 Abs. 1 ElektroG - Mindestanforderungen an Verbringung / Export von gebrauchten Elektro- und Elektronikgeräten.

Behandlungs- und Verwertungspflichten

Vorbereitung zur Wiederverwendung und Recycling.

Die selektive Behandlung von Werkstoffen und Bauteilen.

Technische Anforderungen an Standorte für die Lagerung und Behandlung, Zertifizierung und Verwertungsquoten.


Organisatorisches


Mit der Anmeldung bestätigen Sie, unsere Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen zu haben.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Benachrichtigung an die angegebene Kontakt-Email-Adresse.

Im Teilnahmebeitrag enthalten sind bei Präsenzterminen, wenn nicht anders angegeben, das Mittagessen sowie Getränke und Verpflegung während der Veranstaltung.

Bitte buchen Sie Ihre Reise oder Hotel erst, wenn Sie von uns die verbindliche Anmeldebestätigung mit allen organisatorischen Details erhalten haben.

Sollten sich organisatorische Änderungen ergeben, teilen wir Ihnen diese unverzüglich an die angegebene Kontakt-Email-Adresse mit.

Den Teilnehmern werden alle Folien digital zur Verfügung gestellt.

Für alle weiteren Fragen rund um die Veranstaltung stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung!