Anja Siegesmund startet als neue Präsidentin des BDE

Ehemalige Thüringer Umweltministerin übernimmt heute das Amt der geschäftsführenden Präsidentin im Bundesverband mit Sitz in Berlin und Brüssel

03.06.2024

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Kreislaufwirtschaft e. V. hat eine neue geschäftsführende Präsidentin: An diesem Montag übernimmt die frühere Thüringer Umweltministerin und Vize-Ministerpräsidentin Anja Siegesmund, 47, die Amtsgeschäfte von Dr. Andreas Bruckschen, der in den vergangenen Monaten gemeinsam mit den BDE-Vizepräsidenten Herwart Wilms und Oliver Groß übergangsweise die Verbandsführung inne hatte.

Anja Siegesmund: „Ich freue mich sehr, den Unternehmen dieser ebenso traditionsreichen wie hoch innovativen Branche eine starke Stimme zu sein. Meinen Mitstreitern sei für das hervorragende Übergangsmanagement gedankt.

Im BDE sind mehr als 750 mittelständische Unternehmen organisiert. Sie denken als entscheidende Akteure in einer leistungsfähigen Wirtschaftswelt ökonomische Kraft und ökologische Ziele konsequent zusammen. Und sie sichern so Wohlstand und Wachstum. 

Die Kreislaufwirtschaft spielt eine zentrale, oft noch unterschätzte Rolle bei der laufenden Transformation hin zu einer nachhaltigeren und klimaschonenden Wirtschaftsweise. Dabei erfordern die Krisen unserer Zeit umso mehr ein Umdenken vom linearen zum zirkulären Wirtschaften in allen Stoffkreisläufen: Dies erhöht unsere Unabhängigkeit von Primärrohstoff-Importen, senkt den Ressourcenverbrauch und ermöglicht resilientere Lieferketten für die deutsche Industrie. Konsequente Kreislaufwirtschaft in allen Phasen der Wertschöpfung, vom Produktdesign bis zur Rückführung der Rohstoffe, ist möglich – und angesichts ambitionierter Klimaziele in Bund und Europa auch nötiger denn je.

Mit dem Green Deal hat sich Europa bereits auf den Weg gemacht, zirkuläre Ansätze wirkungsvoll zu verankern. Die neue Nationale Kreislaufwirtschaftsstrategie des Bundes öffnet weitere Diskussionsfenster.
Es besteht jetzt die große Chance, den gezielten Hochlauf für eine umfassende Kreislaufwirtschaft anzupacken und so einen wettbewerbsfähigen Standort mit zukunftsträchtigen Arbeitsplätzen zu sichern.“

Vizepräsident Herwart Wilms: „Der BDE hat mit Anja Siegesmund eine geschäftsführende Präsidentin gefunden und gewählt, die strategisch denkt und über wertvolle Erfahrungen mit Transformationsprozessen verfügt. Das ist genau der richtige Schwerpunkt für die kommenden Jahre, in denen der Umbau der Wirtschaft in Europa zu einer möglichst umfassenden Circular Economy Schritt für Schritt gelingen muss.“

Vizepräsident Oliver Groß ergänzt: „Mit unserem Bundesverband, der an entscheidender Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft arbeitet, stehen wir in der Verantwortung für eine gelingende Circular Economy. Der Mittelstand ist bereit. Wir heißen Anja Siegesmund im Berliner Haus der Kreislaufwirtschaft herzlich willkommen.“

Pressefotos: Download zip-Datei © BDE/Marc Vorwerk

Kontakt

Jan Thomsen

Leiter Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit