BDE freut sich über Kompetenzzuwachs -Sascha Roth wird Bereichsleiter

Kurth: „BDE wird vom Wechsel profitieren“

16.08.2021

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. bekommt personelle Verstärkung.

Ab 15. August 2021 gehört Sascha Roth zum Team des Verbandes in Berlin.

Als Bereichsleiter wird er sich beim BDE künftig mit den Stoffströmen Biologische- und Lebensmittelabfälle sowie Elektroschrott befassen. Zu seinem Verantwortungsbereich werden auch die Wasserthemen gehören.  Zudem wird er den Bereich Digitalisierung in der Kreislaufwirtschaft betreuen.

In Mittelfranken aufgewachsen, ist der 38-jährige Roth seit 2010 Wahlberliner. Bisher war der studierte Politikwissenschaftler für verschiedene NGOs tätig, zuletzt als Referent für Umweltpolitik beim NABU.

BDE-Präsident Peter Kurth: „Wir freuen uns sehr über diese Verstärkung. Sascha Roth kennen und schätzen wir seit etlichen Jahren aus der Diskussion verschiedener Gesetzgebungsinitiativen. Viele Sachverhalte beurteilen wir identisch. Von einem Schritt von einer kooperationsbereiten und zielorientierten NGO wie dem NABU zu einem Wirtschaftsverband wie dem BDE profitieren alle.“

Sascha Roth: „Beim BDE werden wie beim NABU Ökonomie und Ökologie konsequent zusammengedacht und ich freue mich darauf, die politische und wirtschaftliche Entwicklung zur Kreislaufwirtschaft nun aus einer neuen Perspektive, aber mit der gleichen Überzeugung begleiten und mitgestalten zu können."

Kontakt

Bernhard Schodrowski

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit