ADR Änderungen für Gefahrguttransporte

Was ändert sich 2021 für die Abfallwirtschaft?

Ab 1. Januar 2021 treten die neuen Anforderungen des ADR 2021 für Gefahrguttransporte auf Straße und Schiene in Kraft.

Die Übergangsfrist läuft zum 30.06.2021 aus, also sollten Sie sich rechtzeitig mit den Änderungen vertraut machen.

Viele gefährliche Abfälle sind aus verkehrsrechtlicher Sicht als Gefahrgut einzustufen, da von ihnen beim Umgang und Transport Gefahren ausgehen können.

Gefahrguttransporte unterliegen einem sehr komplizierten Regelwerk, welches international permanent fortgeschrieben wird und entsprechend immer aktuelle Umsetzungen in die deutsche Gesetzgebung verlangt.

Mit dem BDE-Seminar möchten wir Ihnen die wichtigen Informationen, welche im Zusammenhang mit den Gefahrguttransporten der Entsorgungswirtschaft stehen, aufzeigen und auch auf die nationale Umsetzung des ADR 2021 verweisen.

Die Veranstaltung richtet sich an die Gefahrgutbeauftragten bzw. beteiligte Personen gemäß Kapitel 1.3 ADR in der Entsorgungsbranche.

Ebenso an Behörden und Beratungsunternehmen im Gefahrgutbereich und alle weiteren Mitarbeiter von Unternehmen die im Zusammenhang mit dem Transport gefährlicher Abfälle tätig sind und ihr Wissen aktualisieren wollen.

Ihr Referent ist Cornelius Giefer, Vorsitzender des Arbeitskreises Gefahrgut beim BDE.

Für freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung!

Kontakt

Andrea Schlaitz

Fort- und Weiterbildung

Bavithra Nathan

Assistenz Fort- und Weiterbildung

Schlagworte

Downloads & Links

Termine

02.12.202011:00 – 16:00 Uhr

Berlin
Haus der Kreislaufwirtschaft

BDE/VBS-Mitglieder235,00 €
Nicht-Mitglieder285,00 €
Jetzt per E-Mail anmelden
 

Inhalte


Verkehrsrechtliche Grundlagen Gefahrguttransport

Aktueller Überblick

ADR 2021: Neuerungen

Neue Klassifizierung von Stoffen und Abfällen.

Neuregelung beim Transport von Lithium-Batterien und Geräten.

Einordnung beschädigter Lithium-Batterien in kritsch-unkritisch.

Neue Sondervorschriften (SV 636/376/670)

Neue Verpackungsvorschriften und Doppelcodierung von IBC (ASP)

Übergangsfristen und Vereinbarungen


Organisatorisches


Mit der Anmeldung bestätigen Sie, unsere Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen zu haben.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Benachrichtigung an die angegebene Kontakt-Email-Adresse.

Im Teilnahmebeitrag enthalten sind bei Präsenzterminen, wenn nicht anders angegeben, das Mittagessen sowie Getränke und Verpflegung während der Veranstaltung.

Bitte buchen Sie Ihre Reise oder Hotel erst, wenn Sie von uns die verbindliche Anmeldebestätigung mit allen organisatorischen Details erhalten haben.

Sollten sich organisatorische Änderungen ergeben, teilen wir Ihnen diese unverzüglich an die angegebene Kontakt-Email-Adresse mit.

Den Teilnehmern werden alle Folien digital zur Verfügung gestellt.

Für alle weiteren Fragen rund um die Veranstaltung stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung!