Neue Ersatzbaustoffverordnung in der Praxis

Fragestellungen für die Praxis nach der Einführung der Ersatzbaustoffverordnung (ErsatzbaustoffV) 2023

Die Mantelverordnung und damit die Verordnung über Anforderungen an den Einbau von mineralischen Ersatzbaustoffen in technische Bauwerke (Ersatzbaustoffverordnung – ErsatzbaustoffV) ist im August 2023 in Kraft getreten.

Die neue Verordnung löste die bisherige Mitteilung und Technischen Regeln der LAGA sowie der jeweiligen Erlasse in den Bundesländern ab.

Mit der neuen Bundesverordnung werden die bislang uneinheitlichen Landesregelungen in bundesweit harmonisierte Regelungen überführt und der Vollzug damit vereinheitlicht.

Eine breitere Akzeptanz von Rezyklaten wird damit erhofft. Das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) verpflichtet nach § 45 die öffentliche Hand sogar künftig zum bevorzugten Einsatz von Rezyklaten bei Bauvorhaben.  

Die neuen bundesweit einheitlich verbindlichen Anforderungen aus der Ersatzbaustoffverordnung an die Herstellung, Bewertung, Einstufung, Verwendung und Einbau von mineralischen Ersatzbaustoffen, werden alle Beteiligte vor Herausforderungen stellen.

Unser Seminar möchte auf (gerne auch Ihre) konkreten Problemstellungen in der Praxis eingehen.

Allerdings ist bereits vorab sicher, dass der genaue Behördenvollzug der Mantelverordnung noch nicht bekannt ist. Wenige Bundeländer haben bis dato Übergangs- und Umsetzungserlasse veröffentlicht.

Gerne erörtern wir mit Ihnen konkrete Praxisfälle wie beispielsweise:

  • Welche Abfälle unterliegen der Ersatzbaustoffverordnung und gibt es Abweichungen davon?
  • Wie werden mineralische Ersatzbaustoffe (MEB) eingestuft?
  • Wie erfolgen Annahmekontrolle und Güteüberwachung wie Eignungsnachweis, werkseigene Produktionskontrolle, Fremdüberwachung, Probenahme und Probenaufbereitung, Analytik, Klassifizierung in der Praxis?
  • Abfallende bei der Aufbereitung von mineralischen Abfällen
  • Formulare wie Anzeige, Lieferschein usw.

Unser Referent hat die Entstehung der Ersatzbaustoffverordnung seit 2005 begleitet.

Er war zudem langjährig verantwortlich für die werksinterne Produktionskontrolle bei einem Bauproduktehersteller und arbeitet heute selbständig als Sachverständiger und Auditor im Abfall- und Umweltbereich.

Die Ersatzbaustoffverordnung finden Sie zum Download als PDF hier.

Kontakt

Andrea Schlaitz

Fort- und Weiterbildung

Ramona Leuthold

Teamassistenz, Weiterbildung

Till Heinrich

Referent im Bereich Seminare und Fortbildung

Termine

10.07.202409:00 – 15:00 Uhr

Berlin
Teilnahme nur online möglich.

BDE/VBS-Mitglieder285,00 €
Nicht-Mitglieder355,00 €
Jetzt per E-Mail anmelden

 

ErsatzbaustoffV – ein Überblick

  • Länderspezifische Übergangsvorschriften & Gültigkeit
  • Angrenzende Verordnungen / Abgrenzung
  • Anlagen der EBV
  • Preisunterschiede Primär- und RC- Baustoffe

Anwendungsbereich, Bestandteile & Begriffe

  • ErsatzbaustoffV vs. GewerbeabfallV
  • Welche Abfälle unterliegen der Ersatzbaustoffverordnung?
  • Nebenprodukte │ Einsatzstoffe │ Materialklassen │ Abfall- Produkt-Übergang

Aufgaben des Anlagenbetreibers & der Überwachungsstellen: die Güteüberwachung

  •  Annahmekontrolle  │ Güteüberwachung  │ Eignungsnachweis │ werkseigene
  •  Produktionskontrolle │ Fremdüberwachung │ Probenahme & Analytik

Klassifizierung der Ersatzbaustoffe (EBS) und Dokumentation

  • Boden und Baggergut │ Abfallende bei der Aufbereitung von mineralischen Abfällen
  • Wie werden mineralische Ersatzbaustoffe (MEB) eingestuft?
  • Regelwerke des Straßen- und Verkehrswesens

Einbau von mineralischen EBS und Einsatzweisen für EBS │ Bauweisen

  • Grundwasserfreie Sickerstrecke
  • Günstige und ungünstige Eigenschaften der Grundwasserdeckschicht
  • Die Einbauweisen (geschlossen, teildurchströmt, offen)

Formulare

  •     Deckblatt/Voranzeige/Abschlussanzeige/Lieferschein

Beispiel zur ErsatzbaustoffV – RC-2 │ –  Recycling- Baustoff │ –  RC-3

  •     Beispiele aus den LAGA FAQ´s zur ErsatzbaustoffV

 

 

 


Organisatorisches


Mit der Anmeldung bestätigen Sie, unsere Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen zu haben.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Benachrichtigung an die angegebene Kontakt-Email-Adresse.

Sollten sich organisatorische Änderungen ergeben, teilen wir Ihnen diese unverzüglich an die angegebene Kontakt-Email-Adresse mit.

Den Teilnehmern werden alle Folien digital zur Verfügung gestellt.

Für alle weiteren Fragen rund um die Veranstaltung stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung!