Öffentliche Ausschreibungen und Vergabeverfahren

Basiswissen: Verfahrensarten und Ablauf, Vergabeunterlagen, Fristen und Termine, Kriterien, Fehler und Ausschlussgründe sowie Tipps für die Praxis

Jahr für Jahr werden in Deutschland öffentliche Aufträge für rund 500 Milliarden Euro ausgeschrieben.

Ein nicht unerheblicher Anteil entfällt dabei auf Ausschreibungen für Umwelt- und Entsorgungsdienstleistungen oder Umweltgüter.

Nicht zuletzt mit dem gestiegenen Anspruch staatlicher Stellen, die öffentliche Beschaffung nachhaltiger gestalten zu wollen, wird dieser Bereich tendenziell weiter wachsen.

In guter Tradition, sind die Verfahren an sich und notwendige Vorraussetzungen für die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen ausgesprochen komplex ausgestaltet und halten für Bieter diverse Fallstricke bereit.

Um sich erfolgreich um öffentliche Ausschreibungen bewerben zu können, sind dementsprechend mindestens Grundlagenkenntnisse im Vergaberecht erforderlich. Allein auch um Risiken aus unbeabsichtigten Verstößen gegen vergaberechtliche Vorgaben oder Formfehler bestmöglich auszuschließen.

Hier gilt es diverse Richt­linien, Gesetze und Verordnungen auf europä­i­scher, natio­naler und Landes­ebene zu beachten.

Im Seminar lernen Sie unter anderem...

  • die rechtlichen Grundlagen des Vergaberechts,
  • den Anwendungsbereich,
  • den Ablauf des Vergabeverfahrens,
  • Fristen und Termine die Sie beachten müssen,
  • sowie Anforderungen und typische Fehler bei der Angebotserstellung kennen und wie Sie diese vermeiden.

Ihr Referent ist Rechtsanwalt Dr. Dominik R. Lück, Partner der Kanzlei Köhler und Klett Rechtsanwälte. Er ist Fachanwalt für Vergaberecht und vertritt seine Mandanten seit vielen Jahren in Vergabe- und Nachprüfungsverfahren vor Vergabekammern, Behörden sowie nationalen und europäischen Gerichten.

Unser Ziel ist ein auf unsere Teilnehmer bestmöglich zugeschnittenes Seminar: Gern können Sie uns daher auch Ihre ganz individuellen Frage- und Problemstellungen vorab zukommen lassen, die wir nach Möglichkeit einbinden und diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahe an unserer Schulung Vergaberecht und Ausschreibungen und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung!

Kontakt

Andrea Schlaitz

Weiterbildung

Ramona Leuthold

Teamassistenz, Weiterbildung

Schlagworte

Downloads & Links

Termine

02.06.202110:00 – 16:30 Uhr

Berlin
Online

BDE/VBS-Mitglieder285,00 €
Nicht-Mitglieder335,00 €
Jetzt per E-Mail anmelden

Programm


Anwendungsbereich des Vergaberechts

  • Öffentlicher Auftraggeber
  • Öffentlicher Auftrag und Schwellenwerte der EU

Verfahrensablauf und Vergabeunterlagen

  • Wie läuft ein Vergabeverfahren überhaupt ab?
  • Welche Verfahrensarten gibt es?
  • Was bedeutet Losaufteilung?
  • Welche Fristen und Termine müssen beachtet werden?
  • Was sind Eignungs- und Zuschlagskriterien?

Formale und inhaltliche Anforderungen an ein Angebot

  • Ausschlussgründe
  • fehlende bzw. unzureichende Nachweise
  • Bietergemeinschaft
  • Nachunternehmer
  • Angemessenheit der Preise

Mängel der Vergabeunterlagen

  • Unzumutbare Bedingung
  • Bevorteilung von Bietern
  • Reaktion auf Mängel: Bieter Frage oder Rüge?

eVergabe

  • typische Probleme im elektronischen Vergabeverfahren (eVergabe)

Rüge und Nachprüfungsverfahren


Organisatorisches


Mit der Anmeldung bestätigen Sie, unsere Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen zu haben.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Benachrichtigung an die angegebene Kontakt-Email-Adresse.

Sollten sich organisatorische Änderungen ergeben, teilen wir Ihnen diese unverzüglich an die angegebene Kontakt-Email-Adresse mit.

Den Teilnehmern werden alle Folien digital zur Verfügung gestellt.

Für alle weiteren Fragen rund um die Veranstaltung stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung!